Seniorenweihnachtsfeier

Der große Saal im "Schwarzen Adler", liebevoll weihnachtlich geschmückt und in Kerzenschein getaucht, bot für die alljährliche Seniorenweihnachtfeier des DRK genau das richtige Ambiente. Auf der Bühne ein traumhafter Weihnachtsbaum und dazu passend die Musik aus Tschaikowski' s "Nussknacker" begleitet von den Klanginstrumenten der Hortkinder Osterweddingen.

Jeder der 50 anwesenden Senioren, Bürgermeister Jörg Methner und Ortsbürgermeisterin Birgit Wasserthal konnten die Weihnachtszeit förmlich spüren.

Mit Weihnachtswichtelmütze und im Rentierkostüm verzauberten die kleinen Sänger ihr Publikum mit neuen und alten Weihnachtsliedern, während Hortleiterin Doreen Drunk sie auf der Gitarre begleitete. Sogar ein großer Weihnachtskalender wurde aufgebaut und besungen und selbst ein kleiner Weihnachtsmann war gekommen um zu singen. Pauline begeisterte mit "Weihnachten in Familie" und "Jingle Bells" am Akkordeon, Liv an ihrem Keyboard.

Die Kinder hatten viel Spaß und als Dankeschön gab es eine kleine Süßigkeitenüberraschung und Kakao und Kuchen.

 

Elterncafe geöffnet

 

Am 09.11.2016 wurde im Hort ein Elterncafe eröffnet. Tags zuvor hatten Hortner und Hortkinder leckere Kuchen und Muffins gebacken, die nun auf einer langen Tafel aufgereiht wurden. Die Gäste, Eltern und Großeltern, wurden bereits beim Betreten des Hortes mit frischem Waffelduft empfangen. Bei Kaffee und Gebackenem kam man schnell ins Gespräch, erhielt viele Infos über den Hort und konnte nach Herzenslust mit den Kindern spielen.

Auf dem frisch gestrichenen Flur konnten die kleinen Kunstwerke der Hortkinder bestaunt werden. Jedes Kind hatte ein Selbstportrait gemalt und ausgehängt. Die Eltern und Großeltern hatten nun die Aufgabe das Bild  ihres Kindes zu finden.

Alle hatten viel Spaß und waren sich einig, dass bald wieder ein Elterncafenachmittag stattfinden sollte.

 

Gruselige Lesenacht

  

Der Höhepunkt der Herbstferienspiele stand am Donnerstagabend bevor. Der Ferienhort war zu später Stunde daher noch gut gefüllt und das hatte folgenden Grund. Die Horterzieher hatten zu einer Übernachtung im Hort eingeladen. Mit Schlafsäcken, Kuscheldecken, Kissen und Isomatten bepackt, bauten sich die Kinder kuschlige Nester und Bettlager auf. Dann ging es in die Küche zum Pizza backen. Jedes Kind durfte seine Pizza nach eigenen Wünschen belegen und zusammen genossen die Kinder ihre leckeren selbstgefertigen Pizzakreationen zum Abendessen. 

Danach ging es zur Nachtwanderung in den dunklen Park. Hier trieben sich so einige gruselige Gestalten in den Bäumen herum und eine riesige Spinne krabbelte am Boden. Mutig meisterten alle die nächtliche Mutprobe.

Zurück im Hort machten sich alle Kinder bettfertig. Mit Schlafsachen und Kuschelsocken versammelten sich alle gemütlich und jeder durfte sein mitgebrachtes Buch vorstellen. Am besten gefiel den Kindern die Geschichte von Aladin, welche dann spannend von Frau Drunk vorgelesen wurde. Gerade als sich die Geschichte zu Ende neigte, kratze es plötzlich an der Tür. Und herein kam eine gruselige Gestalt und schwirrte durch das Zimmer. Lautes Gekreische war die Folge, hielt aber nicht lange an und der Geist verschwand so schnell wie er gekommen war.

Nach dieser Aufregung gab es zum Abschluss noch den Film "Das kleine Gespenst", bevor endgültig alle Lichter ausgingen und alle recht schnell einschliefen. Und ihr glaubt ja gar nicht wie viele Kinder soooo laut schnarchen können.

Die Nacht war leider viel zu schnell vorbei und während man sich beim Frühstück mit frischen Brötchen vom Bäcker stärkte, fragten die ersten begeisterten Kinder schon nach dem nächsten Mal.

 

  

Überraschung nach Kinobesuch

Am Dienstag den 11.10.2016 führte eine Ausflugsfahrt die Ferienkinder nach Magdeburg. Hier stand ein Kinobesuch im Cinemaxx auf dem Programm. Beim Film "Ice Age 5" gab es viel zu lachen. Zum Mittag wurde dann königlich bei Burger King gespeist.

Eine Überraschung erwartete dann die Ausflugsschar bei Rückkehr im Hort. Hier hatten, wie die fleißigen Heinzelmännchen, Antje Tempelhagen, Janette und Julian Pingel, Kathrin und Charline Donnersberg, Franziska und Christian Schulze, Sven Abendroth und Mandy Neumann die Pinsel geschwungen und den kompletten oberen Hortflur in schönen hellen Farben gestrichen und mit herbstlichen Motiven versehen.

Vielen Dank an die fleißigen Helfer und die Gemeinde Sülzetal, für das Bereitstellen der Farbe.

Herbstwanderung

     

Das Sülzetal ist immer eine Wanderung wert, auch und gerade im Herbst. So machten sich die Ferienhortkinder in der zweiten Ferienwoche fröhlich bei herrlichem Sonnenschein auf in das schöne Sülldorf. Hier in den Salzwiesen, an der Quelle und am Ufer der Sülze, gab es viel zu entdecken, aber auch Zeit zum Spielen und Toben. Weil so viel frische Luft und Laune hungrig macht, wurde kurzerhand der Grill angefeuert und es gab zum Picknick leckere Grillwürstchen.