24.05.2014 Große Schuhsammlung

p5240037 p5240042

Viele waren dem Aufruf des Fördervereins, Schuhe für eine guten Zweck zu spenden, gefolgt und unsere erste große Schuhsammlung endete mit einem tollen Ergebnis. Sage und schreibe 227,4 Kilogramm Schuhe konnten gesammelt werden. Die Helfer Kirstin Eidelmann, Petra Meyer, Alexa und Antje Mock, Kira und Liane Samland, Dirk Tempelhagen, Jana Voigt und Birgit Wasserthal freuten sich über jeden Spender, der in die Schule kam und hatten alle Hände voll zu tun um die gespendeten Schuhe zu prüfen und in 19 große Umzugskartons zu verpacken.

Der Erlös der Sammlung 167,87 € soll für die Schulhofumgestaltung genutzt werden. 

p5240046

22.05.2014 Sponsor erneuert Sprunggrube

dsc_0211 dsc_0212

Damit am 28.05.2014 beim diesjährigen Sportfest der Grundschule auch die Disziplin Weitsprung durchgeführt werden kann, war die Erneuerung der Sprunggrube notwendig. Am 22.05.2014 rollte darum die Firma Grüning mit schwerem Gerät an und baggerte die alte Sprunggrube aus und befüllte sie mit neuem Sand, den der Förderverein besorgt hatte.

  

22.04.2014 Neuer Sand ist da..

Riesen Freude und Jubel gab es am Dienstag bei den Kindern der Grundschule. Grund war ein Kleinlaster, der den ganzen Vormittag auf dem Schulgelände an die 40 Tonnen Spielsand ablud.

Seit einiger Zeit schon war der Sand auf dem Spielplatz der Grundschule nicht mehr ausgetauscht worden. Der noch vorhandene Sand, war dann auch wohl eher als Dreck zu bezeichnen. Im Sandkasten war bereits so wenig Sand, dass man stellenweise den Grund sehen konnte und auch unter den Spielgeräten fehlte bereits der notwendige Fallschutz.

Da sich nach Gesprächen mit der Gemeinde abzeichnete, dass dank Nichtvorhandensein eines beschlossenen Haushaltes für das Jahr 2014, eine Beschaffung von Sand nicht möglich war, bot der Förderverein Hilfe an und konnte sogar eine Firma gewinnen, die die teueren Anlieferkosten sponserte.

Großen Ansturm gab es dann am Gerätehaus beim Austeilen der Schippen und Harken, jeder wollte mithelfen die Sandberge zu verteilen. Kräftige Unterstützung gab es durch den Bauhof, der den Sand fachgerecht unter den Spielgeräten verteilte. Der Sandkasten ist bereits jetzt wieder bis zum Rand mit feinsten Spielsand gefüllt und schon am Nachmittag zauberten dort die Kinder die ersten Burgen und Sandkuchen.  

   sand 5 sand 2

04.03.2014 Technik für den Förderverein

"Als verwurzeltes Unternehmen des hiesigen Wirtschaftsraumes gilt auch der regionalen Arbeit von Gemeinden, Schulen und Vereinen unser Augenmerk - getreu unserem Motto „In der Region - für die Region“.", erklärte Jeffrey Schmidt, Zahlungsverkehrspezialist der Volksbank Börde-Bernburg uns am 04.03.2014 bei unserem Gespräch in der Filiale Osterweddingen. "Sie alle leisten mit ihren ehrenamtlichen Tätigkeiten einen unverzichtbaren Dienst für die Gesellschaft. Ohne ihr soziales Engagement in de Vereinen gäbe es in den Gemeinden schließlich weit weniger soziale Kontaktpunkte, Möglichkeiten des Austausches und des Zusammenwirkens."

Aktuell unterstützt die Volksbank Vereine bei einem weiteren wichtigen Teil der Vereinsarbeit. Da die fortschreitende Bürokratie auch vor den gemeinnützigen Vereinen nicht Halt macht, ist heutzutage eine ordentliche Vereinsverwaltung mit viel Arbeit verbunden. Ob Jahresabschluss, Steuererklärung, Meldungen an den Sportbund oder Zahlungsverkehr, ohne PC geht es nicht oder nur sehr zeitintensiv.

Groß war daher die Freude dann auch als Matthes Faika und Sorika Senger uns ein kostenloses Komplettpaket aus Notebook, Drucker und professioneller Vereinssoftware überreichten.

Damit ist es unserem Verein nun möglich, eine schnelle und effektive Vereinsverwaltung zu betreiben, Mitgliedsbeiträge elektronisch einzuziehen oder Serienbriefe an unsere Mitglieder zu versenden. Der Verein kann  seine Aufgaben nun effizienter erledigen und schafft so Zeit für andere wichtige Projekte.

spendenbergabe volksbank

07.02.2014 Renovierung Verbindungsflur

Da wir zu Beginn der Winterferien von der Gemeinde die restliche Farbe von den Malerarbeiten im Anbau übergeben bekamen, beschlossen wir ganz spontan damit den Verbindungsflur zwischen Altbau und Anbau der Schule zu renovieren. Schnell wurden noch benötigte Materialien besorgt und dann ging es frisch ans Werk. Einem kurzen Aufruf per Rundmail folgten trotz der Ferien sieben fleißige Helfer.

Während Danuta Düben, Antje Mock, Dirk Tempelhagen, Leslie, Kira und Liane Samland die Malerrollen schwangen und den Flur in einem zarten Grünton strichen, kümmerte sich Stefanie Helwig um die vielen Pflanzen auf dem Fensterbrett. 

Nun sieht es im Eingangsbereich der Schule hell, sauber und freundlich aus, die Pflanzen sind in pflegeleichte Blumenkästen mit Wassertank umgezogen und dank der Deko an den Glasbausteinen hat man das Gefühl vor einem großen Aquarium zu stehen.  Fotos hier --->

renovierung flur 16