15.10.2011 Demokratie jetzt

Wir fuhren am 15.10.2011 nach Magdeburg. Wir bauten auf der Wiese am Ulrichsplatz unseren Aktionsstand auf, um auf die Situation im Sülzetal aufmerksam zu machen. Parallel konnten die Besucher uns mit einer kreativen Geste auf einem Riesenplaket unterstützen. Besonders die Kinder nahmen dieses Angebot an, aber auch viele Eltern schwangen den Pinsel.

Interessiert hörten Bürger und anwesende Politiker sich an, was die Vertreter des Fördervereins über die Schulproblematik im Sülzetal zu sagen hatten. Unter anderem wurde über die noch immer ungelöste Hortproblematik in Osterweddingen, aber auch von anderen Defiziten berichtet.

Für uns war es eine wundervolle Gelegenheit, über die Dorfgrenzen hinaus mit Menschen ins Gespräch zu kommen und mit Ratschlägen, Lob und Durchhaltewünschen wieder ins Sülzetal zurückzukehren. 

demokratie1

 

 

10.10.2011 Aktion Seelenbaum

Das Herbstprojekt der Grundschule wurde dieses Jahr von uns durch eine besondere Aktion unterstützt. Während die Kinder der ersten bis vierten Klassen in dieser Woche gelernt haben, wie wichtig es ist mit der Natur zu leben, kamen wir auf die Idee die Heiligenfeld Kliniken zu unterstützen und mit den Kindern einen Seelenbaum zu pflanzen.

Dieser Seelenbaum soll die Kinder immer daran erinnern, dass sie sich auf ihre Seele besinnen und sich Raum und Zeit für ihre Seelen geben sollten. Dieser Baum steht zudem auch als Symbol für das Lebendige der Seele, ihrer Offenheit und Kreativität.

Der Seelenbaum wurde gepflanzt als Teil einer Initiative zu einem Aufruf zum Dialog über die psychosoziale Lage unserer Gesellschaft. Der Förderverein hat sich entschieden, eine Haselnuss als Seelenbaum zu pflanzen, da ihre Kräfte für die Osterweddinger Grundschule zur Zeit sehr wichtig seien. Die Haselnuss ist der Baum der Herzenswünsche erfüllt. Es ist der Baum der Fruchtbarkeit, aber auch der zarten Künste und unterstützt die Meditation. Ein Zweig der Haselnuss steht für den Schutz gegen Zauber und Böses.

Wir würden uns freuen, wenn unser Seelenbaum mit Respekt behandelt wird.

08.10.2011 DiBaDu und Dein Verein

Im Oktober startete die ING Diba-Bank eine Aktion für Vereine. Auf der Internetseite der Bank konnte man seinen Verein eintragen lassen und nun hiess es Stimme sammeln, denn die 1000 Vereine mit den meisten Klicks sollten mit 1000,- € belohnt werden.

Also ging es ans Werbetrommel rühren, Flyer wurden im Sülzetal verteilt, Massen ans Emails verschickt, getwittert und gepostet, Zeitungsartikel geschaltet und die Mundpropaganda tat ihr übriges.

So konnten wir am Ende der Aktion 3985 Stimme vorweisen, was für einen so kleinen Verein schon eine riesen Leistung ist, wie wir finden. Am Ende reichten die Stimmen nicht ganz aus und wir landeten auf Platz 1397 von 20000 Teilnehmern. Wir wollen hier einmal allen fleißigen "Klickern", die für uns gestimmt haben, herzlich für die rege Beteiligung danken.

dibadu startseite 

Auch die IngDiBa war von der hohen Resonanz begeistert und hat beschlossen, auch im Jahr 2012 wieder eine ähnliche Aktion zu starten. Wir haben uns schon mal vormerken lassen und informieren Euch sobald es wieder heisst: "Klickt für den Förderverein Grundschule Osterweddingen e.V.!"

 

10.07.2011 Unterschriftensammlung

Am 10.07.2011 machten wir uns früh auf den Weg um unweit des Wahllokals in Osterweddingen unseren Stand mit Plakaten und Spruchbändern aufzustellen, um auf die momentan untragbare Lösung des Hortes in der Grundschule Osterweddingen aufmerksam zu machen und Unterschriften zu sammeln. Auch in Sülldorf und Dodendorf wurden Unterschriftenlisten ausgelegt. Viele hundert Unterstützer trugen sich in unsere Unterschriftenlisten ein, die zusammen mit einem Anschreiben an Ämter des Landkreises, den Kreis- und Landeselternrat und das Kultusministerium gesandt wurden.

unterschriftensammlung

25.06.2011 Erster Aktionstag

Pünktlich 10:00 Uhr fanden sich mehr als 60 fleißige Helfer auf dem Hof der Grundschule zum ersten Aktionstag ein. Eltern, Lehrer, pädagogische Mitarbeiter, viele Schulkinder - sogar künftige Erstklässler, Großeltern, Ehemalige und Mitglieder des Fördervereins strotzten vor lauter Schaffenskraft.

Frau Meyer eröffnete mit dem Schulchor und dem Lied "Mein kleiner grüner Kaktus" die Veranstaltung. Nach kurzer Lagebesprechung teilten sich die Anwesenden in vier verschiedenen Arbeitsgruppen auf.

So wurden mit den mitgebrachten und gesponserten Pflanzen Blumenbeete verschönert und ein kleiner sehenswerter Kräutergarten angelegt.

Eine zweite Gruppe wurde in die Kunst des Fotografierens eingewiesen und machte auf dem Schulhof und im Gebäude Fotos von Lieblingsplätzen. Diese hängen nun im Schulhaus aus.

Eine weitere Gruppe beschäftige sich mit der Einrichtung des neuen parallelen Übungsraumes. Der Raum wurde liebevoll dekoriert und Regale wurden aufgebaut.

Auf dem Schulhof wurde während dessen fleißig an einem Insektenhotel gewerkelt. Erwachsene und Kinder sägten, bohrten und hämmerten. Die Kinder sammelten Holz und Zapfen vor Ort und befüllten damit das Hotel. Es konnten auch kleine Insektenhotels gebaut werden, die die Kinder mit nach Hause nehmen durften. Am Ende des Tages wurden sogar schon die ersten Bewohner gesichtet.

Am Bastelstand entstanden kleine Kunstwerke und der Imbissstand des Fördervereins war gut besucht.

Wir bedanken uns hiermit für die rege Beteiligung an der Aktion, vor allem bei den Sponsoren und den Senioren der DRK-Begegnungsstätte. Ganz besonders gefreut hat uns, dass sich Kinder bereits nach dem nächsten Aktionstag erkundigten. Und denn wird es auf jeden Fall geben.