Wichtige Hortinformationen zur aktuellen Lage

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund der derzeitigen Pandemielage sind die Kindereinrichtungen ab 16.12.2020 bis einschließlich 08.01.2021 geschlossen. Ausschließlich für jene Eltern, die aus beruflichen Gründen
keine anderweitige Betreuung organisieren können, steht ab Mittwoch, den 16.12.2020 eine
Notbetreuung bereit.

Ab Montag 21.12.2020 ist in allen Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Sülzetal der Anspruch auf die dieser Betreuung nachzuweisen. Der Antrag bedarf einer Bescheinigung vom Arbeitgeber. Die Antragstellung / Kommunikation
erfolgt per E-Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Essensversorgung wurde vorsorglich ab morgen für alle Kinder abgemeldet. Sollten Ihre Kinder in der Notbetreuung ein Mittagessen wünschen, melden Sie es bitte wieder an! Alle Formulare und Informationen finden Sie auch unter:

www.gemeinde-suelzetal.de.

Unsere Kindertageseinrichtung hat Betriebsferien vom 28.12.2020 – 01.01.2021 In dieser Zeit findet auch keine Notbetreuung statt.

Wir wünschen Ihnen trotz alledem ein besinnliches Weihnachtsfest. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Hortteam

 

 

Hortweihnacht

Seit Ende November wird im Hort viel gebastelt und alles ist schon weihnachtlich geschmückt. Und damit auch das richtige Weihnachtsfeeling aufkommt, darf dann natürlich eine Weihnachtsfeier nicht fehlen. Am 09.12.2020 war es soweit. Jeder Erzieher saß gemütlich mit seiner Hortgruppe an einem festlichen Weihnachtskaffeetisch und alle ließen sich die kleinen Leckereien schmecken. Einen lieben Dank an dieser Stelle an alle Eltern, die so fleißig gebacken haben!!!

Der Weihnachtsmann brachte jede Menge Geschenke, ganz tolle bunte Sitzsäcke, Unmengen an Playmobil, schöne Gesellschaftsspiele,Traktoren, eine Kran, eine Autoparkgarage, einen Frisierkopf, einen Reiterhof, eine Feuerwehr, viel Kaufmannsladenzubehör, Stifte, Perlen und einen Tierpark.

Bei Drunki gab es wie jedes Jahr Weihnachtslose. Jedes Kind war einmal an der Reihe ein Los zu ziehen und bekam so ein tolles Buch mit den besten Weihnachtswünschen.

Herbstferienspiele 2020

Auch in diesem Jahr erwartete die Ferienkinder im Ferienhort Osterweddingen ein tolles Programm. Gleich am Montag ging es mit selbstgebauten Drachen auf zum Sportplatz. Bei herrlichen Herbstwetter und leichtem Wind stiegen diese perfekt auf in den blauen Himmel. Wer keinen Drachen hatte lief munter durch das rotgelbe Herbstlaub und erfreute sich am Rascheln. Zu kleinen Haufen geschoben, kann man sich dort wunderbar hineinfallen lassen.

 

Ausgepowert vom Toben ging es zurück in den Hort, wo nach kurzem Aufwärmen schon die nächste Aktion anstand. Die Kinder konnten nun weiße T-Shirts mit Batikoptik versehen oder mit herbstlichen Motiven verschönern.

Dienstag ist eigentlich immer Kinotag. Aber die  Corona-Regeln verhinderten eine Fahrt zum und den Besuch im Cinemaxx. Aber so leicht ließen sich Hortner und Kinder nicht ins Bockshorn jagen. Schnell war ein Hortraum in ein Kino umgewandelt wurden. Beamer und Whiteboard ersetzen die große Kinoleinwand.

Selbst die Kinokarten und das Einlasspersonal fehlten nicht und es gab selbstverständlich einen Verkaufsstand für Popcorn, Chips und Getränke. Im Gegensatz zum richtigen Kino liefen sogar zwei Vorführungen, die nur kurz durch ein gemeinsames Mittagessen mit Pommes und Nuggets unterbrochen worden. Die Filme hießen „Alles steht Kopf“ und „Toy Story“.

 

Am Mittwoch sollte es eigentlich nach Sülldorf zum Grillen gehen, aber die Wanderung fiel leider wegen starken Regens buchstäblich ins Wasser. Gegrillt wurde trotzdem. Neles Papa sprang kurzfristig im Hort ein und sorgte so für leckere Grillwürstchen und mehr.

Donnerstag dann war großer Backtag. Da wurde Teig gerührt und natürlich verkostet, in kleine Förmchen gegossen und nach kurzer Zeit im Ofen, gruselig verziert. Im ganzen Haus roch es nach den leckeren Gruselmuffins. Halloween kann also kommen...obwohl übrig ist da keiner mehr...

 

 

 

 

Neue Sitzlaube aufgebaut

Während ihrer Maleraktion in den Horträumen der Grundschule Osterweddingen erreichte am Donnerstag den 02.04.2020 die Hortner die frohe Nachricht, dass die für den Schulhof gewünschte Sitzlaube vom Betriebshof geliefert wurde. Da war die Freude riesengroß. „Endlich wird es nun wieder eine Sitzmöglichkeit auf dem Spielplatz geben und dazu noch eine überdachte.“,freute sich Kai Helbich und startete mit Kollegin Helga Pilz-Strube die Planung zum Aufbau.

Der erste Anruf ging Richtung Förderverein, der sofort Holzlasur zur Verfügung stellte. So konnte bereits am Montag darauf mit dem Lasieren der einzelnen Bauteile begonnen werden. Helbich und Pilz-Strube erhielten dabei Unterstützung von der Bundesfreiwilligendienstlerin Jade Skorsetz. „Das hätte sich Jade wohl auch nicht träumen lassen, in ihrem freiwilligen sozialen Jahr, statt mit Kindern zu arbeiten Sitzlauben aufzubauen.“, schmunzelt Liane Samland, Vorsitzende des Fördervereins. Aber Jade kann nicht nur gut mit Kindern umgehen, sie hat auch handwerkliches Talent und schwingt fröhlich mit den Horterziehern den Pinsel und reicht neue Latten zum Streichen an. Die Drei sind schnell ein eingespieltes Team und bereits kurz nach dem Mittag sind alle Einzelteile lasiert und stehen zum Trocknen überall auf dem Schulhof verteilt.

   

Die Sonne, die sich erstmals in diesem Frühling so richtig zeigt, tut ihr Bestes und so kann am nächsten Tag bereits mit dem Aufbau begonnen werden. Die Bauteile werden in Baureihenfolge zurechtgelegt und schnell wird dem Bauteam klar, hier braucht es jemanden vom Fach und vor allem Profiwerkzeug. Diesen Jemand fanden die Drei in Rene Klemm, der keine 30 Minuten nach dem Hilferuf mit Säge, Bohrmaschine und Akkuschrauber bewaffnet zur Stelle war und die Bauleitung übernahm.

   

Ganze fünf Stunden später wird der letzte Nagel eingeschlagen und die Sitzlaube ist fertig. „Wir sind so dankbar, dass René uns so schnell geholfen hat, sonst wären wir total aufgeschmissen gewesen.“, sind sich Kai Helbich und Helga Pilz-Strube einig. Der winkt nur ab und sagt: „Es ist selbstverständlich das ich mit anpacke. Im Moment ist jede helfende Hand gefragt und schließlich geht auch mein Kind in die Einrichtung.“

Bei den herrlichen Temperaturen kann man hier sehr gemütlich sitzen, wenn momentan auch nur im vorgeschriebenen Sicherheitsabstand, stellen alle beim Probesitzen fest, als Jade Kaffee und Kekse reicht. Alle können es kaum erwarten, wenn die Kinder wieder zurück in Schule und Hort dürfen. Dann können sie sich nach dem Toben hier ausruhen oder auch Hausaufgaben im Freien machen.