Sommerferien

Wir wünschen allen wunderschöne erholsame Sommerferien!!!!

 

sommerferien3  sommerferien

Im MDR-Funkhaus

Besuch des MDR-Funkhauses

Ein Bericht von Lana, Klasse 4

Am 17.6.2019 sind wir zum MDR Funkhaus gefahren. Um 9:oo Uhr sind wir dann angekommen. Diana Grotke, unsere Leiterin für den Tag hat uns dort erwartet und sehr strenge Regeln erklärt. Nachdem sie mit dem Erklären fertig war, sind wir in die Garderobe gegangen. Wir haben alles angehangen, einen Besucherausweis bekommen und sind ins Quickie-Studio gegangen.

Quickie ist eine Quiz-Show, die aufgezeichnet wird. Wir durften uns in den ersten Abschnitt setzen. Dann hat Diana uns ganz viele Fragen gestellt und wir haben so gut wie wir konnten geantwortet. Dort haben Anna Lotta, Ben und Luca eine Quiz-Show nachgespielt. Anna Lotta war die Moderatorin. Ben war der Kandidat und Luca war der Familienjoker. Ben hat leider falsch geantwortet. Aber der Familienhelfer Luca wusste die richtige Antwort.

 

Danach sind wir dann in den Regieraum gegangen. Der Regieraum ist der Raum in dem die Bilder zusammengestellt werden. Fiona war die CVD - das heißt Chefin vom Dienst. Nachdem wir alles besichtigt hatten, wir ins Fernsehstudio gegangen und kamen aus dem Staunen nicht heraus. Da hingen 85 Kameras im Wert von 5.500 €. Diana hat uns sehr viel interessantes dazu erklärt.

 

Unsere letzte Station war das Radio. Und wir haben live gehört wie ein echter Nachrichtensprecher gesprochen hat. Das war ganz schön aufregend.

Zu guter Letzt sind wir wieder in die Garderobe gegangen und haben unsere Besucherausweise abgegeben. Dann sind wir noch zu Mc Donalds gefahren, haben gegessen und sind wir wieder zur Schule gefahren

Seniorensportstunde

Am Mittwoch den 12.06.19 fand im Alten- und Pflegeheim „Rusches Hof“ eine besondere Sportstunde statt. Die Kinder der dritten Klasse der Grundschule Osterweddingen waren von den Bewohnern des Heimes eingeladen worden mit Ihnen zusammen Sport zu machen.

Wir wurden sehr herzlich empfangen und dann ging es auch gleich  los. In den Disziplinen Fangen, Werfen, Keulen umwerfen und Zielwerfen wetteiferten alle zusammen. Ziel war es gemeinsam aktiv zu sein und sich zu bewegen.  So holten die Kinder die Bälle, stellten die Kegel wieder auf und spielten mit den Bewohnern.

Dies war eine besondere Herausforderung und Erfahrung für die Kinder, aber sie stellten sich gut darauf ein und alle hatten viel Spaß.

Zur Erfrischung gab es Eis, Obst und kühle Getränke und zur Erinnerung eine Urkunde.

 

14.06.2019 - ˋne Fuhre Sand

Mysteriös, mysteriös....Alle Jahre wieder gähnt im Sandkasten der Grundschule Osterweddingen ein großes Loch. Wohin der Sand das ganze Jahr über so verschwindet weiß keiner so richtig...Spitzfindige vermuten ja er wandert in den Schuhen und Socken der Grundschulkinder mit nach Hause 🤷‍♀️... wie auch immer: kein Sand bedeutet traurige Gesichter bei den jungen Sandbaumeistern und das konnten wir so nicht hinnehmen...

Schnelle und spontane Hilfe gab es diesmal durch Familie Quedenfeld, Mitglied des Fördervereins. Sie organisierten eine Spende von 5 Tonnen Sand und luden diesen am Freitag den 14.6 noch vor Schulbeginn auf dem Parkplatz der Grundschule ab. Bis auf das Gelände des Spielplatzes kam der große LKW aufgrund der schmalen Zufahrt nicht. Aber auch hier konnte schnell Abhilfe geschaffen werden. Anja Kötz-Körber von der Pferdepension Osterweddingen kam prompt in der Mittagspause mit ihrem Radlader vorbei und transportierte den Spielsand in Richtung Sandkasten. 

  

Bestaunt wurde sie hier von den Grundschülern, wie sie elegant mit dem schweren Gerät die Spielgeräten umfuhr um den Sandkasten von allen Seiten  wieder zu füllen. Großer Jubel brach aus, als die Arbeit beendet und der Sandkasten zum Spielen freigegeben und sofort in Beschlag genommen werden konnte.

Liane Samland und Petra Meyer bedankten sich bei den Helfern mit Urkunden und Grundschulhonig der Imker AG.

Sportfest 2019

Am 05.06.2019 fand an der Grundschule Osterweddingen das alljährliche Sportfest statt. Die Sonne meinte es nicht nur gut, sondern fast zu gut. Trotz früher Stunde schwitzte man bei 27 Grad bereits vor der gemeinschaftlichen Aufwärmung mit einem extra einstudierten Programm der Viertklässler schon mächtig. Wo es möglich war suchte man den Schatten auf. Alle waren nach einem kräftigen "Sport frei" bereit es mit der Hitze und dem 50m-Lauf, sowie Weitsprung, Ballwurf und Langlauf aufzunehmen.

Da die Temperaturen noch weiter in die Höhe kletteren, wurden einige der Wettkämpfe gekürzt. "Beim Langlauf wurde den Kindern die Wahl gelassen, ob sie an den Start gehen oder nicht.", sagte Sportlehrerin Bärbel Leue. "Und trotzdem machten alle mit. Hut ab. Alle legten sich mächtig ins Zeug und kämpften um jede Sekunde. Wir können sehr stolz auf unsere Kinder sein."

Nach den Wettkämpfen gab es eine tolle Abkühlung in Form von leckerem Speiseeis. Während Lehrer und Helfer über der Auswertung brüteten, wurden den Kindern bunte Spiel- und Sportstationen angeboten, die an schattigen Plätzchen genutzt werden konnten. Große Unterstützung gab es hier, wie auch schon im Vorfeld bei den Wettkämpfen, durch zahlreiche Eltern, Großeltern, Fördervereinsmitglieder, von Manni Zabel vom Sportverein und von Saskia Steuer aus der Abteilung Soziales der Gemeinde Sülzetal. "Ohne all diese Helfer hätte das Sportfest so gar nicht stattfinden können", betonte Bärbel Leue.

Dann war es Zeit für die Siegerehrung. Die Platzierten der einzelnen Altersklassen wurden nun auf das Siegerpodest gebeten, erhielten Urkunden und Medaillen und verdienten Applaus. Applaus gab es aber auch für alle anderen Teilnehmer. Jeder hatte heute sein Bestes gegeben.

Zum Schluss gab es noch eine Überraschung für die Kinder. Heidi Asche, Mitglied des Schulfördervereins überreichte an jeweils einen Vertreter jeder Klassenstufe einen Cityroller. "Diese können die Kinder nun in den Hofpausen und zur Vorbereitung auf die Verkehrssicherheitstage nutzen.", sagte Liane Samland, Vorsitzende des Vereins.