Hinweise zur Einschulung

Einschulungstag:     Sonnabend, 12.08.2017

 

Treffpunkt:              Kindertagesstätte Osterweddingen Bahnhofstraße

                                   10:00 Uhr Start des Festzuges

                                 

- Fußmarsch zur Schule (mit musikalischer Begleitung durch die Schalmeienkapelle Sülldorf)

  Route: Bahnhofstraße - Weinbergstraße - Dodendorfer Straße

- Ankunft gegen 10:30 Uhr

- 10:30 - 11:30 Uhr Feierstunde / Aufnahme in die Grundschule

- 11:30 - 12:00 Uhr erste Unterrichtsstunde / Kaffee, kalte Getränke und Kuchen vom Förderverein

- gegen 12:00 Uhr Aufsteigen der Luftballons

- Ausgabe der Schultüten durch die Eltern

 

Die Annahme der Schultüten erfolgt am Sonnabend, den 12.08.2017, in der Zeit von 09:00 - 10:00 Uhr in der Turnhalle.

Bitte bringen Sie 6,00 € Unkostenbeitrag für die Schalmeienkapelle mit.

 

Hinweis für die Chorkinder:

Bitte seid spätestens um 10:00 Uhr in der Turnhalle an der Grundschule! Es wäre schön, wenn die ehemaligen Chorkinder der abgegangenen vierten Klassen den Chor unterstützen könnten. Danke!

Fantaspielplatzinitiative 2017

 

 WIR BRAUCHEN EURE UNTERSTÜTZUNG!!!!

 

Die Fanta Spielplatz Initiative - 2017 beginnt am 10.07.!!

Das Sülzetal geht mit den Spielplätzen Bahrendorf „Spielplatz Hinter Nessen“ (83), Langenweddingen „An der Heube“ (Nr. 91) und Osterweddingen „Am Park“ (Nr. 82) an den Start.

Jetzt heißt es abstimmen, abstimmen, abstimmen... denn unsere Spielplätze sehen teilweise traurig aus, müssen saniert oder sollen erweitert werden!

Die Online-Abstimmung läuft auf dem Facebook-Profil der Fanta Spielplatz-Initiative unter www.facebook.com/fantaspielspass und auf fsi.fanta.de/voting für alle, die keinen Facebook-Account haben. Auf der Karte die Spielplätze suchen und los geht’s!

Bitte für alle drei Spielplätze abstimmen, Mehrfachvotings sind möglich!!!

Bitte auch teilen und Freunde, Bekannte und Verwandte mit einspannen! (wer mehrere E-Mail Adressen hat … funktioniert natürlich auch, man muß sich dann nur zwischendurch ausloggen)  Danke für Eure Mithilfe!!!

Zur Abstimmung

 

 

Sommerferien

Wir wünschen allen wunderschöne erholsame Sommerferien!!!!

 

sommerferien3  sommerferien

Letzter Schultag

 

Am letzten Schultag vor den Sommerferien wurden traditionell die Viertklässler aus unserer Grundschule mit einer Feierstunde verabschiedet. Eigens dafür hatten die Kinder der vierten Klasse ein tolles Programm einstudiert. So sangen sie die Hits ihrer Schulzeit und sorgten mit lustigen Sketchen für Aufheiterung.

Im Anschluss erhielten Kinder der ersten bis vierten Klassen Buchprämien für gutes Lernen. Auch das Lehrerteam der Grundschule ging nicht leer aus und bekam von den anwesenden Eltern der vierten Klasse als Dankeschön für die geleistete Arbeit Blumensträuße überreicht. Direktorin Petra Meyer danke allen Mitarbeitern der Schule, dem Hort, dem Elternrat und dem Förderverein für die gute Zusammenarbeit. Nun erhielten alle Ausschüler ihr Grundschuldiplom und wurden mit den besten Wünschen für die Zukunft aus der Grundschule entlassen.

Letztlich strömten Kinder, Lehrer und die Gäste auf die große Wiese hinter der Turnhalle hinaus, wo die Erstklässler den scheidenden Mitschülern bunte Luftballons übergaben, die bei einer frischen Brise schnell im Sommerhimmel verschwanden.

 

 

Wir wünschen alle schöne Ferien und den Ausschülern alles Gute auf ihrem weiteren Weg!

Chorauftritt

Wenn ein Mensch an Demenz erkrankt, ändert sich viel im Leben der Angehörigen. Plötzlich isst der Großvater mit den Fingern und nicht mehr mit Messer und Gabel oder die Bücher landen im Kühlschrank anstatt im Regal. Die Tante besucht eine Freundin und findet den Weg nach Hause nicht mehr oder zieht bei Minustemperaturen ein Sommerkleid an.

Einen Angehörigen mit Demenz zu pflegen, bedeutet meist, sich 24 Stunden am Tag um ihn zu kümmern, beim An- und Ausziehen zu unterstützen oder das Brot zu schmieren - Dinge, die für gesunde Menschen selbstverständlich sind. Pflegende Angehörige müssen lernen, dass der geliebte Partner oder Verwandte sich mehr und mehr verändert und irgendwann nicht mehr er selbst ist und auch seine langjährigen Bezugspersonen nicht mehr erkennt. Diese Betreuung, Pflege und ständige Anleitung zerren an Geist und Körper.

Wenn jemand dement ist, ist der Angehörige häufig überfordert und braucht Hilfe. Nicht umsonst sagt man oft: „Demenz ist die Krankheit der Angehörigen“.

Die Alzheimer Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. bietet mit ihrer Tagesbetreuung im Magdeburger Stadtteil Diesdorf eine Möglichkeit, Menschen mit Demenz stundenweise zu betreuen und Entlastung für Angehörige zu schaffen.

Am 21.06.2017 feierten Angehörige, Demenzerkrankte und Mitarbeiter ein gemeinsames Sommerfest und erlebten bei strahlendem Sonnenschein ein paar schöne Stunden im Garten. Bei Musik und Tanz, Kaffee und Kuchen konnten die Angehörigen ihre Sorgen vergessen und auch mit anderen Betroffenen ins Gespräch kommen. Die entspannte Atmosphäre tat allen merklich gut. Niemand hatte das Gefühl, sich für krankheitsbedingtes Verhalten seines Angehörigen rechtfertigen zu müssen. Alle konnten einfach nur sie selbst sein.

Für große Begeisterung sorgten die Kinder der Grundschule Osterweddingen mit einem Auftritt des Chores unter Leitung von Petra Meyer. Wenn Kinder und ältere Menschen mit Demenz zusammenkommen, passiert etwas, das man nur schwer in Worte fassen kann. Sie musizieren und kommunizieren miteinander und lösen so Anspannungen. Positive Stimmung steckt alle an. In allen Gesichtern sieht man ein Lächeln. Oft kann so wenig so viel bewirken.

Die Gemeinschaft gibt Vertrauen und schafft Wohlbefinden. Nach einigen gemeinsamen Stunden, in denen gesungen, gegrillt, getanzt, geredet und gespielt wurde, fand der „traditionelle“ Abschlusstanz statt. Das bedeutet, alle Anwesenden finden sich auf der Tanzfläche ein und tanzen – jeder so, wie er kann. Jeder gehört dazu.

Glücklich und entspannt verlassen danach alle Gäste das Gelände – nicht ohne das Versprechen im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.