Geschenke zum Schulbeginn

Schon die dritte Woche sind die neuen Erstklässler nun schon an unserer Schule. Sie haben sich gut eingewöhnt und schon viel gelernt. Überraschenden Besuch bekamen sie von Buchhändlerin Leslie Samland, die für jeden Einschüler einen Einschulungsbeutel mit kleinen Büchern, Stiften, Radiergummis, Lineals und Lesezeichen mitgebracht hatte. Der Förderverein packte noch ein Klassenfoto dazu.

  

Auch für die Klassenbibliotheken hatte sie Nachschub im Gepäck, worüber sich Schulleiterin Petra Meyer besonders freute. "Unsere Klassenbibliotheken werden gut angenommen. Das Interesse an den neuen Büchern war gleich riesengroß. Sogar die ABC-Schützen wollen bei dem tollen Angebot an Kinderbüchern schnell lesen lernen und üben fleißig die ersten Buchstaben. Lesen ist so wichtig. Wer liest kann nicht nur in tolle Geschichten eintauchen, somit in fremde Welten reisen und zum Beispiel Pirat oder Prinzessin sein. Lesen vermittelt Wissen, regt die Phantasie an und verbessert das Sprachvermögen."

Music for Education

Als Anfang August bei Schulleiterin Petra Meyer und Fördervereinsvorsitzender Liane Samland eine Mail des Projektes "Music for Education" einging, staunten die Zwei nicht schlecht. Fünf Schulmusik-Studierende von der Hochschule für Musik und Theater Leipzig, die eine Konzerttour durch Schulen machen, um Spenden zu sammeln, wollten tatsächlich für unsere Grundschule in Osterweddingen ein Konzert geben.

Die Fünf von "Music for Education" - das sind Anna Wortmann, Maria Bujanov, Lisa Holzapfel, Lukas Kranz und Magdalena Weiher - lieben nicht nur Musik, sie hatten auch in ihren Praktikumszeiten erfahren müssen, dass es an den meisten Schulen an vielem fehlt und z.B. der Digitalpakt nur schleppend anlief. Die jungen Leute wollten ein Zeichen setzen, etwas ändern und so entstand die Idee Benefizkonzerte an Schulen zu geben. Monatelang wurde das Programm erstellt und geplant, wochenlang geübt. Erste Schulen wurden ausgesucht, z.B. die man selbst einmal besucht hat.

In die Grundschule Osterweddingen ging zwar keiner der fünf Musikstudenten, aber Maria Bujanov wohnt hier. "Ich bin zwar nicht hier zur Schule gegangen, aber ich kenne die Schule und die Schulleiterin Frau Meyer sehr gut. Und ich finde Frau Meyer richtig cool."

Dank der großartigen Unterstützung der Gemeinde Sülzetal konnte mit dem 12.09.2021 ein Termin gefunden und die Schulsporthalle zu einem Konzertsaal umfunktioniert werden. Die etwa 50 Besucher waren neugierig und gespannt, was sie hier erwarten würde. Versprochen waren laut Werbeplakat Songs von Coldplay bis Ray Charles. Und was dann ab 15:30 Uhr geboten wurde, war grandios und suchte seinesgleichen. Ein musikalisches Feuerwerk jagte das nächste. Schon der Einstieg ins Programm mit dem Bastille-Hit "Pompeii" riss das Publikum mit. Fasziniert und begeistert verfolgten die Gäste fast zwei Stunden wie die fünf Künstler sich im Gesang und an den verschiedenen Instrumenten abwechselten. 

Ganze 20 Songs wurden gespielt, Pop- und Rocksongs mit klassischen Instrumenten wie dem Klavier, der Geige, dem Cello und der Gitarre, aber auch dem Cajon. Einmal begleitet mit Gesang und mal ohne nur instrumental. Die Zuschauer genossen das abwechslungsreiche Programm sichtlich. Bei Ray Charles`"Hit the Road Jack" wurde schon nach den ersten Takten im Rhythmus mitgeklatscht und mitgesungen, der "DB-Song" sorgte für Schmunzeln und bei "Money, Money, Money" schnippte die gesamte Halle mit. Andächtig lauschten die Gäste bei Songs wie "Angels" von Robbie Williams und "Talkin`bout a Revolution" von Tracy Chapman oder summten mit als Owl Citys "Fireflies gespielt wurde. Ob Beatles, Green Day oder Simon & Garfunkel hier war wirklich für jeden etwas dabei.  

Die fünf Musiker und Musikerinnen zeigten ihre Kreativität auch während der Moderationen. So konnte jeder während des Programmes mit einer aussagekräftigen Überleitung zum nächsten Titel Spannung beim Publikum hervorrufen.

 

Viel zu schnell ging das Konzert vorbei. Tosender Applaus und Zugaberufe dauerten Minutenlang. Schulleiterin Petra Meyer bedankte sich ergriffen mit den Kindern Leonard, Mika, Lara und Philipp mit bunten Blumensträußen bei den Musikern. "Danke für diesen musikalischen Hochgenuss, ein wirklich einmaliges Klangerlebnis. So etwas hat diese Halle wohl noch nicht gesehen bzw. gehört. Es ist wunderbar zu sehen wie es den jungen Leute einen riesen Spaß gemacht hat zu musizieren." Und dann gab es wirklich noch eine Zugabe.  Mit "Thank you for the music" von ABBA endete ein wirklich phänomenales Konzert. 

Viele der Zuschauer verweilten nach dem Konzert noch am Getränkestand des Fördervereins, alle waren voll des Lobes und konnten sogar mit den jungen Künstlern ins Gespräch kommen.

Ellen Ruffert aus Osterweddingen strahlte vor Freude. "Von der ersten bis zur letzten Minute ein wirklich wunderschönes Konzert. Ich hätte noch stundenlang zuhören können. So etwas sollte es viel öfter geben." Auch Petra Voigt und Christa Zimmermann waren begeistert. "So ein abwechslungsreiches Programm fast zwei Stunden zu bestreiten verdient Hochachtung!" "Das wird noch lange nachwirken und in Erinnerung bleiben"., pflichtete ihnen Margitta Falkenberg bei.

Unter den Zuschauern war auch Ortsbürgermeisterin Birgit Wasserthal. Auch sie war sehr angetan. Allein die Idee Schulen und im Besonderen, die in Osterweddingen mit einem Benefizkonzert zu unterstützen, fand sie schon super und dann noch mit solchen tollen Talenten. "Die zukünftigen Schüler dieser Lehramtsstudenten können sich glücklich schätzen solche tollen engagierten und musikalisch begabten Lehrer zu bekommen."

Jubel brach aus als Maria Bujanov und Liane Samland dann die Spendensumme verkündeten, die das Benefizkonzert eingespielt hatte. 500€ war das Ziel von "Music for Education" und das wurde sogar überschritten. Sage und schreibe 553€ befanden sich in dem für Spenden aufgestelllten Geigenkasten. Diese können jetzt für Schulprojekte genutzt werden. Die Freude war bei allen riesig.

Vielen Dank an dieser Stelle auch noch einmal an alle Helfer und Unterstützer, die dieses Konzert überhaupt möglich gemacht haben! Herzlichen Dank natürlich auch an die großzügigen Spender!

Einschulung 2021

Der 04.09.2021 war ihr großer Tag... 31 kleine ABC-Schützen marschierten mit ihren Eltern, Geschwistern und vielen Gästen zu den Klängen der Schalmeienkapelle  Sülldorf von der Kita Osterweddingen zur Grundschule Osterweddingen. Stolz trugen Sie das erste Mal ihren noch leeren Ranzen und waren sehr aufgeregt.

 

In der feierlich geschmückten Turnhalle erwartete sie ein buntes Programm. Die Keyboardkinder der Musikschule Bujanov zeigten an den Tasten ihr Können und begeisterten das Publikum. Die Einschüler vom letzten Jahr wollten ebenfalls zeigen was sie in ihrem ersten Jahr alles schon gelernt haben. In einem kleinen Theaterstück fanden Häschen und Zwerge Buchstaben und Zahlen. Sie haben sie alle ziemlich durcheinander gebracht. So mussten die Häschen in die Hasenschule und die Zwerge in die Zwergenschule um Buchstaben und Zahlen zu lernen. Die Einschüler haben dabei geholfen. So kamen Buchstaben und Zahlen in die richtige Reihenfolge und alle waren zufrieden und glücklich.

Emotional wurde es als Schulleiterin Petra Meyer das Lied "Kinder werden groß" anstimmte und dann jedes Kind einzeln in die Reihen der Grundschule aufgenommen wurde. Es gab viel Applaus und eine Einschulungsurkunde. Stolz wurde diese hochgehoben und dann in der Schulmappe verstaut. Noch mehr Inhalt für die Schulmappe gab es dann in der Schule. Die Kinder lernten ihren Klassenraum und ihre Klassenlehrerin kennen und erhielten ihren Stundenplan und kleine Geschenke. Natürlich wurden auch erste Klassenfotos geschossen.

 

Während die ABC-Schützen ihre erste Unterrichtsstunde genossen, konnten die Eltern, Geschwister und Gäste sich am Stand des Fördervereins bei Kaffee und Kuchen stärken und mit einem Gläschen Sekt auf die Einschüler anstossen. Es dauerte nicht lange und die neuen Erstklässler traten mit Luftballons vor die Schule. Auf der Wiese hinter der Turnhalle wurden die Ballons dann mit den besten Wünschen für die Einschüler auf die Reise geschickt. Und dann kam endlich der langersehnte Augenblick... die Übergabe der Zuckertüten und leuchtende Kinderaugen überall.

Wir wünschen unseren neuen Erstklässlern alles alles Gute für ihren neuen Lebensabschnitt. Viel Spaß und Erfolg beim Lernen von Lesen, Schreiben und Rechnen, beim Toben auf dem Schulhof und im Hort, beim Spielen mit Freunden und Kennenlernen von neuen Freunden.

Ein herzliches Dankeschön geht von hieraus an alle Helfer und Unterstützer, die diesen Tag zu einem ganz besonderen gemacht haben.